Zu meiner Person

Schon zu meiner Schulzeit war ich oft angetan von dem, was die Schulmedizin alles zu leisten vermochte. Dennoch hatte ich stets das Gefühl (noch unwissend, was Phytotherapie, Homöopathie, geschweige denn Blutegeltherapie u.a. überhaupt bedeutete),
dass etwas mindestens genauso Wichtiges – ja beinahe  „Geschwisterliches“ - an der Seite der Schulmedizin/Allopathie fehlt......

Heute ist es für mich schön zu wissen, dass die Naturheilkunde an sich und die Popularität der Komplementärmedizin stetig voranschreitet und zunehmend ins Bewußtsein der Bevölkerung gelangt und anerkannt wird!

hier zeige ich Gesichthier zeige ich Gesicht

Mein Name ist Heike Berner-Walz, geboren wurde ich 1978 in Böblingen. Aufgewachsen in Jettingen. Nach meiner Schulzeit in Nagold zog es mich nach München, um in einem Krankenhaus ein soziales Jahr abzuleisten. Anschließend kehrte ich nach Nagold zurück und machte dort die Ausbildung zur Krankenschwester. Im Jahr 2000 trat ich meine Arbeitsstelle als frisch examinierte Krankenschwester im Stuttgarter Marienhospital an.

Im Krankenhaus arbeitete ich auf der Unfallchirurgie.
In diesen „medizinisch-geprägten“ Jahren konnte ich viel lernen.
Ich verbrachte dort 7 Jahre als 100%-Kraft und reduzierte 2007 meine Arbeitszeit, um begleitend die Vollzeit-Ausbildung zur Heilpraktikerin an der „Quadromedica“ Heilpraktikerschule
( Stuttgart ) zu absolvieren. In demselben Jahr heiratete ich meinen wunderbaren Mann. 2009 legte ich erfolgreich meine amtsärztliche Heilpraktiker-Überprüfung im Stuttgarter Gesundheitsamt ab. Wenige Wochen später kam unser lieber Sohn zur Welt.

2013 erblickte unsere Tochter das Licht der Welt.

Während meiner Heilpraktiker-Ausbildung faszinierte mich vor allem die Therapie mit Tieren. Seien es die bei Schuppenflechte zum Einsatz kommenden roten Saugbarben (Kangal Garra rufa ) auch „Psoriasis-Fische“ genannt, die Maden welche als hilfreiches Co-Therapeutikum bei „offenen Beinen“ eingesetzt werden können, oder eben die Blutegel mit ihren mannigfaltigen Anwendungsmöglichkeiten.
Schnell kristallisierte es sich für mich heraus, in welche Therapierichtung ich gehen werde...

Ich begann mich mit dieser Therapieform ernsthaft auseinander zu setzen und besuchte Seminare. Ich lernte Frau Dr. Dominique Kähler Schweizer kennen und schätzen. Sie selbst ist Ärztin und bietet die (systemische) Blutegeltherapie in ihrer Praxis an. Ich begab mich also in Ausbildung, in der von ihr gegründeten europäischen Akademie für Hirudotherapie (EAH) in der Schweiz. Dort lehrte sie mich unter anderem das „russische Modell“ der Blutegeltherapie- die systemische Egeltherapie. Dafür bin ich ihr sehr dankbar!
Mein Dank gilt ebenso Frau Dr.rer. nat. Magdalene Westendorff, die in enger Zusammenarbeit mit Frau Dr. Kähler Schweizer steht. Beide sind mir stets sehr liebevoll als hervorragende Dozentinnen wie auch wichtige Ratgeberinnen zur Seite gestanden und haben mir all meine Fragen geduldig beantwortet – und sie tun es heute noch!
Ich nenne meine beiden Ausbilderinnen nur, damit Sie mehr über mich erfahren können, nicht, um mit ihnen zu werben.
Danke Euch beiden…!

Wichtige Information: aus familiären Gründen muss ich meine Praxis bis auf weiteres schließen.

Leider kann ich bis auf weiteres keine neuen Patienten mehr annehmen und auch keine Fragen beantworten.

Viele Grüße
Ihre Heike Berner-Walz