Wichtige Verhaltensregeln vor-, Während- und nach der Therapie

DAVOR…

Waschen Sie die Stellen, an denen die Egel angesetzt werden sollen, einen Tag vorher bitte nur noch mit Wasser. Benutzen Sie keine parfümierten Seifen, Duschgels, Körperlotionen, Rasierwässer, Parfums, Cremes und auch keine medizinischen Salben oder andere riechende Substanzen, da die Egel sonst nicht beißen!

Rauchen Sie einige Stunden vor der Behandlung bitte nicht mehr und trinken Sie auch keinen Alkohol!
Ziehen Sie für den Tag der Egeltherapie bitte weite, bequeme Kleidung an, damit genügend Platz für den Verband bleibt.
Essen Sie vorher ausreichend!

WÄHREND…

Die Behandlung dauert ca. 1,5 - 3 Stunden.

Trinken ist während- und besonders nach der Therapie für die Unterstützung des Kreislaufes sehr wichtig.

Am Tag der Behandlung und auch die darauffolgenden 1-2 Tage sollten Sie möglichst viel ruhen und die behandelte Extremität immer wieder hoch lagern.

Es wird, nach dem die Egel abgefallen sind, eine Nachblutung einsetzen. Das ist eine gewünschte Therapie-Reaktion! Sie dient mitunter dem „Auswaschen der Wunde“.

Die Nachblutungszeit beträgt i.d.R. zwischen 4-12 Stunden. Sie kann aber auch bis zu 24 Stunden andauern - das sollte Sie nicht beunruhigen. Auch das ist normal! Je stärker und länger die Nachblutung, umso besser die entlastende und heilende Wirkung der Behandlung.

DANACH…

Stellen Sie sicher, dass eine Person Ihnen, falls nötig, zu Hause beim Erneuern des Verbandes behilflich sein kann. Sie bekommen von mir etwas Verbandsmaterial mit, was an sich nur selten zum Einsatz kommt.

Die Praxis verlassen Sie nach der Behandlung gut verbunden mit einem Saugverband, der bis zum nächsten Tag -Ihrer erneuten Wiedervorstellung bei mir- halten und ausreichen sollte.

Am Tag nach der Blutegelbehandlung ist Ihre Wiedervorstellung in meiner Praxis zwecks Verbandswechsel und Wundkontrolle notwendig.

  • An der Bissstelle kommt es meistens zu einer kleinen Blutergussbildung (Hämatombildung), die sich aber nicht nachteilig auswirkt und keiner besonderen Behandlung bedarf. Hin und wieder findet man leichte Pigmentstörungen an den Bissstellen vor.
  • Die umliegenden (regionären) Lymphknoten des Behandlungsgebietes können anschwellen, was aber vorübergehend- und als Folgereaktion dieser Therapie bekannt- ist.
  • Sobald sich der erste Wundverschluss (das Krüstchen) über der Bissstelle gebildet hat, kann es zu einem mehr oder weniger starken Juckreiz kommen. Hier helfen einfache Insektengels (Combudoron-Gel von Weleda oder Fenistil-Gel).
  • Der Wundverschluss darf auf keinen Fall abgekratzt werden, deshalb ist es wichtig, die ersten (2-3)Tage noch ein Pflaster darüber zu tragen, auch wenn die Wunde geschlossen ist. Somit hält man das Risiko einer Hautinfektion sehr gering.
  • Eisenhaltige Lebensmittel sollten nach der Therapie bevorzugt gegessen und getrunken werden.
  • Selten kommt es, evtl. auch noch Tage nach der Behandlung, zu Reaktionen auf den Blutegelwirkstoff. Das kann sich in Temperaturerhöhung und Abgeschlagenheit, Rötung, Schwellung, Hitze, Spannungsgefühl und Juckreiz des behandelten Gebietes äußern. Dies ist zwar unangenehm, beeinträchtigt den Therapieerfolg aber nicht und ist nach spätestens 3-6 Tagen wieder verschwunden. Hier hilft: ruhen, ruhig stellen, kühlen, betroffene Extremität hoch lagern, Einreiben mit o.g. Insektengels, Quarkwickel, Umschläge mit Retterspitz oder Heilerde.
  • Die Bissstellen können unter leichter Narbenbildung abheilen, die aber in den folgenden Monaten dann verblassen.
  • Eine Woche nach der Blutegelbehandlung sollten Sie zur Kontrolle in meiner Praxis vorstellig werden oder zumindest mir telefonisch mitteilen, wie es Ihnen bis dahin ergangen ist.
  • Es empfiehlt sich, zuhause Protokoll über den Heilungsverlauf nach der Egeltherapie zu führen. So haben Sie für sich eine gewisse Verlaufskontrolle der Behandlung.
  • Bei weiteren Fragen (auch denen Ihres behandelnden Haus- oder Facharztes), Unsicherheiten, wenn Sie sich unwohl fühlen oder über das übliche Maß hinaus Schmerzen haben sollten die mit der Egeltherapie im Zusammenhang stehen, können Sie jederzeit Kontakt mit mir aufnehmen.

Hier ist eine Liste der Dinge die Sie zu einer Egelbehandlung mitbringen sollten:

Bitte bringen Sie mit ...

Wichtige Information: aus familiären Gründen muss ich meine Praxis bis auf weiteres schließen.

Leider kann ich bis auf weiteres keine neuen Patienten mehr annehmen und auch keine Fragen beantworten.

Viele Grüße
Ihre Heike Berner-Walz